begehrt

Wer begehrt, der verwehrt sich Dich zu bitten, verzehrt und lehrt Dich was Dir Deine Lust versperrt und wer Dich dann noch begehrt wandelt Dich unbeschwert, dass sich deine Gestalt ohne Halt nur schwer, als Verkehr an flüsternden Stellen deines Leibes; ihn sprechend machen schreib es! um die Wehr zu brechen! Auflachen und das Innerste… Weiterlesen

Mythen der Unvernunft

Gerne geschieht oder soll geschehen, was geplant oder bedacht ist. Schwierig, wenn nun doch und meistens das Gegenteil eintritt. In aller Erklärungsnot hilft dann Mär und  Mythos, die sich mimetisch in unsere Zeit weiterschreiben: The Beauty and the Beast: ewige Wiederkehr einer Gartenparty Wer sich da noch auf den Stühlen halten kann und seien sie… Weiterlesen

Labyrinth

Kühn ist das, vergaß ich doch das Labyrinth Blind vergaß ich auch, dass wir es selber sind Dass der Faden mit den starken Strängen Das Urteil für das Ende kann verhängen, Das Unheilvolle ist für Vergebung blind Blind hilft es die Wunden fest zu zwängen Wende? Anfang? ungeschützt wie ein Kind Ende und gefangen von neuen Gesängen… Weiterlesen

tief

die Oberfläche kratzt schmatzt die letzte Krume Blume nehme ich mir zum Ruhme? räche den Tod der genommen Einzeln Blätter trägt verschwommen erwägt stumm die Not gebettet Sie liegt teilte Ihr Brot die Krume fällt tief Gefallen gefunden, in diesen herrlich verblümten Krumenstunden der ungestillten Wunden siegt ein Blatt wenn satt im Grünen die Sünden… Weiterlesen

Haß spricht – Liebe dichtet

„und wer da zu mir kommt und sagt, dass er seine ihm nächsten nicht von ganzem Herzen hasst, der hat sie auch nie wirklich geliebt“ Kommentar zu Kommentaren: selbst denken? ich glaube und hoffe, das ist keine Privatsache, weil auch diese Plattform hier nun einmal öffentlich ist und ich habe schließlich in dieser Öffentlichkeit schon… Weiterlesen