Die Lust an der Realität?

Fragezeichen weichen meiner zerreißend Seelentreumaschine, deren Funktionen wohnen selbst noch in Leichen, denen sie scheu das Leben erwähnen, so diene treu, dem was ich dir versprechen mag sag ich jetzt das, was dich betört zerstört mein Sagen die Illusion, das schon hört auf mein Versprechen ich höre zu und begehe Verbrechen Gerecht ist das Spiel… Weiterlesen

zeit der leere

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland, die Zeit auch. Wie bringe ich den Meister dazu Tod und Zeit anders zu erzählen als durch Schicksale der Zerstörung und Ausbeutung, die zum einen den Menschen bis hin zum Töten in kriegerischen Zusammenhängen führt und zum anderen die Lebenszeit durch eine Ökonomie der Effizienz zur Selbstausbeutung treibt,… Weiterlesen

Schönheit

Diesem Verbrechen wird gedient mehr Sie wollen kniend am Schemel der Nachtseiten leiten sie der Wahrheit Blut sprechen Verbrechen brechen Versprechen ungedient Schönheit geschieht, wir gehen aus ihr heraus, wir gehen in Sie ein Da Sein wenn wir uns wieder sehen, Schönheit kann nicht und muss untergehen wird widerstehen aus den Abgründen dieser vielen Sünden… Weiterlesen

Zeichenschwäche

  Zeichenschwäche die ersten Steine treffen den Spiegel brechen das Siegel sie treffen so Nirgendwo das Narziss dämmert er wäre gleich unsagbar so unsagbar er begehre im Wort das nur das Wort nennt  Utopien mit Sicheln schneidet und mit den Fingerspitzen Himmelsführung am Benennen leidet So: Berührung an den Oberflächen nur Nebel kann dies rächen… Weiterlesen