Mutterland

Wir spielen Ganz von Anfang Zielten nicht lang Plötzlich so bang Du bist Der Mensch, ein Werden Wandeln hier auf Erden Dienen dem Mutterland Du bist das Wort Mutterland Die Not Sie erfand Sie, die Utopie Nach ältestem Brauch den Rosenstrauch verbrannt Natur ohne Kultur Kultur ohne Natur Namen Unbekannt Du bist das Wort nicht… Weiterlesen

unbewusst

Der Weg durch starren Begriff weil dieser das Ungesagte im Voraus lähmt und warnt und die Erfahrung enttarnt führte mich, bis ich versagte zerschellte am Bewusstseinsriff und zerfasert war der Inhalt, weil ich begriffen in der Form, zu leben, das Unsichtbare wagte weil ich glaubte Es zu sehen unbewusst folgt Widerstehen nach kalt bemessender Norm… Weiterlesen

Selbst

Der Tag beginnt und Schnee rinnt strahlengleich in diesen unbekannten Bereich und alle Abgesandten übertragen die alten Fragen: Widersprüche sind nicht zu finden Es schwinden alsbald Schwerkraft und der Kreis die Trennungen werden als Beweis ausgesetzt, die Bilder werden zurückversetzt, alles wird auf null geschätzt und geteilt, Nichts gilt mehr als Maß das jegliche Freude… Weiterlesen

Von Angesicht zu Angesicht

Grenzübergänge für mich, die sich winden Fugen der Zeit für mich, die ihre Spur hinterlassen Zweifel für mich, die sich wieder finden Verantwortung für dich, die mich beginnt zu fassen Schatten für dich, die dich umragen Verhängnisse für dich, die dein Dasein verwalten Sorgen für dich, die du musst ertragen Verantwortung für mich, die dich… Weiterlesen

zorn

kein lächeln ersteigt deine Wangen nur Tränen, wenn ich verfangen bin im Durchgegangenen gegenseitigen streitigen erwähnen, jetzt, die Tränen immer wieder Lieder: Juliette? sei jetzt nett das Verrat nur nicht sehnen sich doch Meine Tränen nach Deinem Sehnen das gerade erst erschaute das laute Licht wie es verbaute Deine Sicht;und vergessen solltest Du die bunt… Weiterlesen